AKTUELL

f23

DAS LETZTE SPEKTAKEL

11. 12. 14. 15. 19. 20. 21. August 2021 @ f23

👉 👉 👉 👉 ::::::::::::::::𝕋𝕀ℂ𝕂𝔼𝕋𝕊:::::::::::::::: 👈 👈 👈 👈

👾 👾 👾 👾 :::::::𝔽𝔸ℂ𝔼𝔹𝕆𝕆𝕂 - 𝔼𝕍𝔼ℕ𝕋::::::: 👾 👾 👾 👾

🪲 🪲 🪲 🪲 ::::::::::::::::𝕄𝕆ℝ𝔼:::::::::::::::: 🪲 🪲 🪲 🪲

Wiener Teppich

rhizomany artists

15. & 16. September 2021

Workshops: 15.00 bis 18:00
Shows: 18:00 bis 20:00

Im Rahmen des Wiener Teppichs ruft RHIZOMATIC CIRCUS seine Freund*innen.

Cesár Conijo, Duo Wabohu, Bernhard Zandl, Quattrobatik, Nanda Schütterle-Podedworna, Anna Biebl

„Ziel des "Kulturlabor Gemeindebau" ist es, ein Kultur-Netzwerk in den Wiener Gemeindebauten aufzubauen. Dabei sollen Brücken zwischen Menschen unterschiedlichen Alters, Herkunft und Lebenswelt geschlagen werden.“

Zirkusconvention

RHIZOVENTION

17. - 19. September 2021 @ Zirkusdorf Drosendorf

Spiel, Spaß und Spektakel im Zirkusdorf Drosendorf: Der Rhizomatic Circus lädt zum ersten Mal zu einer offenen Zirkus-Convention und das in einem imposanten Zirkuszelt im grünen Waldviertel. Teilnehmende können bei zirzensischen Workshops mit dem Motto “5 Sinne” klassische Zirkusluft schnuppern und zeitgleich den zeitgenössischen Zirkus für sich entdecken und (neu) erkunden. Besondere Highlights des Events sind die Zirkus-Schlalfwagons, die geplante Varieté-Show am 19. September sowie die ökologische und inklusive Ausrichtung der Convention.

Du möchtest dabei sein?
Dann besuche unsere Webseite https://rhizomatic.at/rhizovention oder schreib' uns ein Mail an: rhizovention@rhizomatic.at

Du möchtest das Projekt unterstützen? Hier geht’s zur Crowdfunding-Kampagne:
https://www.startnext.com/rhizovention

Co-finanziert durch die niederösterreichische Jugendkulturförderung Come On

Projekt

CARL - Circus Art Research Lab

Mai - Dezember 2021

Im Zuge des CARL findet ein grenzübergreifender Kooperationsaufbau zwischen dem niederösterreichischen Verein CIRCle, dem Wiener Rhizomatic Circus und dem tschechischen Verein Luzanky statt. In einer einwöchigen, künstlerisch-zirzensischen Projektwoche von 20- 26. September 2021 (Ort wird noch bekanntgegeben) erarbeiten ca. 25 Künstler:innen eine dreisprachige Show (ÖGS, tschechisch, deutsch) und tauschen ihre Skills wie Erfahrungen aus. Das Projekt soll unter Mitwirkung aller Partner:innen-Vereine als Auftakt für weitere interdisziplinäre, grenzübergreifende Kunstprojekte fungieren.

> Infos zu CARL

Finanziert durch den Interreg Kleinprojektefond